Jetzt mitmachen!  
Stephan: Oh, da gab es wohl eine saftige Ohrfeige !!!
hallo an alle,ich habe mir gedacht, nach mehr als einem jahr ist es jetzt an der zeit, mich mal offiziell der community vorzustellen. irgendwie hatte ich das total verschwitzt. es freut mich, dass ich hier trotzdem schon einige leute aus der bdsm-szene kennen lernen konnte. :tennis:also, ich bin 27 jahre alt, #devot und masochistisch. als ich meine neigung entdeckt habe, hab ich mich auf die suche nach einem partner gemacht, mit dem ich das ausleben kann. bdsm, vertrauen und liebe gehören für mich zusammen und in meiner persönlichen auffassung gibt es das nur in einer beziehung. schnell geriet ich an doms, die 24/7 oder eine variante davon leben (möchten). ich war dem gegenüber zwar offen, merkte jedoch recht schnell, dass das nicht meine art ist, wie ich bdsm leben möchte. ich weiß, dass das, wie ich bdsm leben möchte, von einigen als "spielen" anstatt "leben" verspottet wird, aber jedem das seine. richtig glücklich war ich, als ich vor etwas über einem jahr einen mann kennen lernte, bei dem es auf anhieb stimmte - sowohl in bezug auf bdsm als auch darauf, wie man sich neben diesem #fetisch eine partnerschaft vorstellt. es dauerte nicht lange, wir wurden ein #paar und ich erlebte mit ihm meine erste session. ich hätte nie gedacht, dass das so wunderschön, geheimnisvoll und erfüllend sein kann. september wandelte sich unsere fernbeziehung, als er zu mir nach leipzig zog. auch wenn wir nicht so oft zeit haben, um zu "spielen", möchte ich das, was er mir gibt, nicht mehr missen. seit einiger zeit überlegen wir, auch eventuell mal einen zweiten dom zu einer session hinzuzuziehen. bislang haben wir aber noch niemand passenden gefunden. für uns beide muss es nicht nur auf der sexuellen, sondern auch auf der menschlichen ebene passen. aber genug dazu, sonst wird der beitrag noch in die gesuche-rubrik verschoben. :nicon_eek:in unserer freizeit tun mein freund und ich alles, was zu einer "klassischen" beziehung gehört, auch an streicheleinheiten fehlt es mir nicht. wir müssen im bett auch nicht immer die dominante und #devote rolle einnehmen, sondern sehen das ganze als zusätzliches element, das wir je nach zeit, #lust und laune partiell oder komplett einbauen.

in meiner freizeit liebe ich es, musik zu hören, an der frischen luft zu sein (kann kaum den sommer und die gelegenheiten abwarten, mich wieder zu sonnen), lese gerne. auch gegen spiele- und kochabende mit freunden habe ich nichts einzuwenden. daneben gucke ich gerne gute filme - ob im kino oder zuhause - und treffe mich mit freunden. ich hätte im übrigen auch nichts dagegen einzuwenden, noch nette leute aus der bdsm-szene kennen zu lernen, mit denen man sich austauschen kann (das muss nicht nur über bdsm sein).

viele grüßeyvonne :naction-smiley-030:
LotOfKnots: hallo Yvonne, fuer ein "herzlich willkommen" ist es wohl tatsaechlich ein wenig zu spaet, aber die vorstellung ist Dir doch gut gelungen! ausserdem durften wir ja schon durch den ein oder anderen beitrag ein wenig von Dir erfahren. bleibt mir zu wuenschen, dass Du in Deiner beziehung weiterhin gluecklich bist, und dass der ein oder andere geaeus[...]
silberruecken: Gut, wenn du dich dann ausgeschämt hast kannst du ja weitermachen mit der Schreiberei. Ich finde es ausgesprochen nett, wenn jemand nach so langer Zeit noch den Mut für eine Vorstellung hat.
Y.: danke an euch beide keine sorge, die scham ist schon verflogen